U2 Live On Tour

Tourarchiv » Vertigo Tour » 27.06.2005 Dublin



U2 Konzert

Tour:

Leg:

Datum:

Land:

Stadt:

Venue:

Besucher:

Vertigo Tour

Leg 2 (Europe)

Montag, 27. Juni 2005

 Irland

Dublin

Croke Park (Popup LinkWebseite)

246.743 (bei insgesamt drei Konzerten) 

Vorgruppe / Line-Up

The Bravery, Ash

Wissenswertes

Letztmals live gespielt: An Cat Dubh, Into The Heart

Beim Konzert wurden 27 Songs gespielt (ohne Snippets). Insgesamt wurden 2 Songs mehr als beim Konzert zuvor gespielt. Es waren 19 Songs gleich wie beim vorherigen Konzert. Neu hinzu kamen folgende 8 Songs: Gloria, An Cat Dubh, Into The Heart, Original Of The Species, Bad, Unchained Melody, With Or Without You, '40'

Kommentar

U2 toppen zumindest setlisttechnisch noch einmal die ersten beiden Dublinshows und spielen ein Set, das wohl niemand so erwartet hätte. Einige Songs feiern Europapremiere und der Schlußteil mit Yahweh und 40 nach dem zweiten Vertigo ist auch neu. Ein krönender Abschluß dreier gigantischer Dublin-Shows

Konzert Fotos

         

Konzert Berichte

· Thilo
· Jonas
· Zargor

Konzertbericht von Thilo

Wenn das mal nicht der Hammer war!!! U2 haben das Haus gerockt! Der dubliner Croke Park (eigentlich ein Hurling und Gaelic Football Stadion) wurde Schauplatz für ein Rockspektakel. U2 haben auf ihrer Welttournee gleich drei Abende in Dublin, ihrer Heimatstadt, eingeplant. Freitag, sagte man mir, sei super gewesen, Samstag dafür nicht ganz so. Ich hatte keine Ahnung, was mich da erwarten sollte.
Ich hatte ja schonmal erwähnt, dass ich nicht der größte U2 Fan bin. Man kennt irgendwie alles von denen, hört auch gerne mal das ein oder andere Lied und jeder hat zumindest ein oder zwei Lieder der Band, die er besonders gerne mag. Dem stehen unzählige Songs entgegen, die man einfach nicht mehr hören kann. Denke ich da an (allen voran) "Sunday Bloody Sunday", "With or Without You" oder "Where the Streets have no Name". Eine Million Mal gehört, irgendwann reicht es!
Heute Abend haben die Jungs mich weggepustet! Eine bombastische Show, mit Lichteffekten, die ihresgleichen suchen. Eine einmalige Atmosphäre, die durch die knapp 85.000 Zuschauer aufkam. Sogar auf den Rängen stand alles und hat getanzt, geklatscht und gesungen. Das finde mal einer in Deutschland. Die Konzerte, die ich bisher gesehen habe, hatten ihren "harten Kern", der gerne gefeiert hat, ein paar "Mitwipper" und gaaaaanz viele "passive Zuschauer". Gänsehaut!
Einziges Manko war, meiner Meinung nach, das Intro der Band. Das hätte, dem Rahmen entsprechend, größer ausfallen müssen. Da lief ein bisschen belanglose Musik und dann kamen die Jungs auf die Bühne. Punkt. Ab da wurde gerockt. Einige neue Lieder, aber genau an den richtigen Stellen die Klassiker. Mir haben sogar die abgelutschten oben erwähnten Lieder gefallen, weil ich sie noch nie von so einem Chor begleitet gehört habe. Großes Kino.
Die Tatsache, dass das ganze in Dublin stattgefunden hat, hat der Show noch einen zusätzlichen Glanz verliehen. Zum Beispiel die kurze Ansprache zu Liedern, wie "Sunday Bloody Sunday" wirkten sehr persönlich und authentisch. U2 ist, nebenbei bemerkt, die einzige Band, der ich das übertrieben politische Getue verzeihe und ja, sogar abnehme. Irgendwann wurden alle Zuschauer aufgefordert, ihre Mobiltelefone in die Hand zu nehmen und eine SMS an eine Unterstützungsorganisation zu senden. Es wurde aber gleichzeitig gesagt, dass diejenigen, die keine SMS schicken wollten, trotzdem das Telefon rausholen sollten und es einfach hochhalten sollten "Let's turn Croke Park into a Christmas tree!!!". Sah DAS geil aus! Vergesst Feuerzeuge, Handys sind die Zukunft!

Zusammenfassend war es, nicht nur für mich, ein Jahrhundertereignis, das ich so schnell nicht wieder erleben werde. Ich empfehle jedem, sich eine Karte für die Tour in Deutschland zu besorgen. Auch wenn ich kein Freund von derartig großen Veranstaltungen bin und auch kein U2 Fan im klassischen Sinne, das hier ist wirklich groß.