U2 Live On Tour

Tourarchiv » Vertigo Tour » 27.06.2005 Dublin



U2 Konzert

Tour:

Leg:

Datum:

Land:

Stadt:

Venue:

Besucher:

Vertigo Tour

Leg 2 (Europe)

Montag, 27. Juni 2005

 Irland

Dublin

Croke Park (Popup LinkWebseite)

246.743 (bei insgesamt drei Konzerten) 

Vorgruppe / Line-Up

The Bravery, Ash

Wissenswertes

Letztmals live gespielt: An Cat Dubh, Into The Heart

Beim Konzert wurden 27 Songs gespielt (ohne Snippets). Insgesamt wurden 2 Songs mehr als beim Konzert zuvor gespielt. Es waren 19 Songs gleich wie beim vorherigen Konzert. Neu hinzu kamen folgende 8 Songs: Gloria, An Cat Dubh, Into The Heart, Original Of The Species, Bad, Unchained Melody, With Or Without You, '40'

Kommentar

U2 toppen zumindest setlisttechnisch noch einmal die ersten beiden Dublinshows und spielen ein Set, das wohl niemand so erwartet hätte. Einige Songs feiern Europapremiere und der Schlußteil mit Yahweh und 40 nach dem zweiten Vertigo ist auch neu. Ein krönender Abschluß dreier gigantischer Dublin-Shows

Konzert Fotos

         

Konzert Berichte

· Thilo
· Jonas
· Zargor

Konzertbericht von Zargor

Dublin, Montag 27. Juni 2005, schon den ganzen Tag ist es unglaublich heiß – im Gegensatz zum Freitag und Samstag scheint jetzt wohl auch der Sommer in Irland angekommen zu sein.
Die Stadt ist noch immer im U2 Fieber, obwohl man schon merkt, dass wohl viele Nicht-Iren die Stadt am Sonntag schon verlassen haben, da ja auch die meisten Karten für das 3. Konzert hauptsächlich in Irland verkauft wurden.

Dieses mal habe ich eine Karte für die Haupttribüne und kann es also ruhig angehen lassen. Das denken sich wohl auch viele Iren, denn das Stadion füllt sich erst ab ca. 20 Uhr so richtig und darum verzögert sich auch der Start von U2.
Schon vor Konzertbeginn geht (wie auch bei den 2 Konzerten zuvor) die Laola-Welle durch das Stadion. Doch irgendwie scheint man zu spüren, dass es heute etwas ganz Besonderes ist ... der Ire neben mir (arbeitet übrigens bei SAP in Walldorf!) fragt mich "how did you get the tickets for tonight??" ...

Da kommt auch schon das "Wake Up" Intro und viele Iren scheinen verwirrt warum einige "Insider" von den Sitzen aufspringen und mitsingen ... dann der erste Jubel auf der Südseite der Hogan Stand Tribüne weil sie die Jungs hinten auf die Bühne kommen sehen ...

Kurz darauf erscheint die Band auf der Bühne und dann scheint es uns wie eine akustische Schockwelle zu treffen: Über 80.000 springen auf und schreien sich die Kehle wund - der Pegel meines Mikros springt bis in den roten Bereich!

Bono beginnt Vertigo auf irisch "a haon, a dó, a trí" - jetzt gibt es kein Halten mehr - FOS, Innenraum, Tribünen - alles tobt, springt und schreit. Ein älterer (etwa um die 60) Herr zwei Sitze rechts von mir hat sein Jacket ausgezogen und lässt es mit der Hand durch die Luft kreisen. Die Tribüne gegenüber ist noch vom Sonnenlicht erhellt - ein unglaublicher Anblick wie sie da drüben toben!

Nach „Vertigo“ und „All Because Of You“ dann der 1. Hammer: „Gloria“. Das einzige mal während der Europa Tour und wir sind dabei – jetzt kocht das Stadion wirklich; die Menge tobt und man kann es auf der Tribüne wirklich spüren wie der Beton vibriert. Kurz darauf dann „An Cat Dubh / Into The Heart“ – ich hätte nie gedacht diese Songs doch noch mal live hören zu dürfen.
„Original Of The Species“ – wow der Song lässt einem live wirklich einen Schauer über den Rücken laufen! Und dann „Bad“ - absolut der Hammer wie alles im Stadion mitgegrölt hat. Ebenso bei Dirty Old Town ... am Abend zuvor hatten wir im Brazen Head noch gelacht "morgen spielen sie bestimmt Dirty Old Town" ... unglaublich das jetzt hier mit 80.000 Leuten gemeinsam singen zu dürfen ...

„Sunday Bloody Sunday“ – man spürt, dass gerade hier dieser Song noch immer viele Emotionen auslöst – für die Iren an diesem geschichtsträchtigen Ort sicherlich etwas ganz besonderes.

Am Schluss dann „Vertigo“ ... sollte dieser geniale Abend wirklich so zu Ende gehen? Irgendwie mag man nicht daran glauben. Dann kommt Bono wieder auf die Bühne ... "The traffic police gave us 30 more minutes!" - und schon tobt die Menge wieder. Alles singt Yahweh ... und dann die ersten Klänge von „40“ ... ich kann immer noch nicht glauben, dass es Realität ist. Und dann das erste mal "hoooow loooong to sing this soooong" aus 80.000 Kehlen - Gänsehautstimmung pur! Dann verlässt einer nach dem Anderen die Bühne - nur Larry bleibt sitzen, trommelt und wir singen weiter "hoooow looong to sing this soooong" .... dann hört auch Larry auf zu trommeln, bleibt aber sitzen - und wir singen weiter. Kurz drauf beginnt auch Larry wieder zu trommeln um dann nach etwa einer weiteren Minute aufzuhören und auch die Bühne zu verlassen. Die Menge gröhlt und singt weiter "hoooow loooong to sing this soooong" bis schließlich das Licht an den Boxenmasten angeht und ich weiß: Mein genialstes aller U2 Konzerte ist zuende ...

Ich stoppe meine Aufnahme, drehe mich um und schaue 2 Reihen über mich wo BigBlue und Zoovation mit noch immer ungläubigem Blick in das Stadion schauen ... bei einigen Guinness + Chips feiern wir noch ein bisschen Zoovations Geburtstag der mit dieser Setlist wohl ein passendes Geschenk von U2 bekommen hat ....

Auf dem Weg vom Stadion zu Unterkunft klingt es immer noch in unseren Ohren „hooow looong to sing this sooong“ – teils in unserer Erinnerung, teils von den abziehenden Menschmassen die von dem Konzert genauso beeindruckt zu sein scheinen wie wir.

Nachts wache ich noch 2mal auf und denke "hab ich das wirklich erlebt oder nur geträumt?" Doch das Pfeifen und Brummen in meinen Ohren beantwortet mir diese Fragen sofort und ich schlafe beruhigt wieder ein ...