U2 Live On Tour

Tourarchiv » Artist: Snow Patrol (Vorgruppe)


Artist: Snow Patrol (Popup LinkWebseite)

Anzeige: Vorgruppe (37 Shows) / Gastauftritt (0 Shows)

Snow Patrol

Detailansicht

Gründung: 1994
Bandmitglieder:
Gary Lightbody (Gesang und Gitarre)
Nathan Connolly (Gitarre)
Johnny Quinn (Schlagzeug)
Tom Simpson (Keyboard)
Paul Wilson (Bass)

Aktuelles Album

Detailansicht

Snow Patrol - Up To Now

Disc 1
01 Chocolate
02 Chasing Cars
03 Crack The Shutters
04 Set The Fire To The Third Bar
05 Crazy In Love
06 Just Say Yes
07 Batten Down The Hatch
08 You're All I Have
09 Hands Open
10 Cartwheels
11 The Planets Bend Between Us
12 Ask Me How I Am
13 On/Off
14 Making Enemies
15 Run (MENCAP Little Noise Sessions, Live At The Union Chapel)

Disc 2
01 Take Back The City
02 Shut Your Eyes
03 An Olive Grove Facing The Sea
04 Run
05 Give Me Strength
06 Signal Fire
07 Spitting Games
08 Open Your Eyes
09 Dark Roman Wine
10 Fifteen Minutes Old
11 You Are My Joy
12 The Golden Floor
13 Starfighter Pilot
14 PPP
15 Chasing Cars (MENCAP Little Noise Sessions, Live At The Union Chapel)
     

Aktuelle Tour

21.05.2010 Berlin, Tempodrom


Kurzprofil

1994 lernten sich Gary Lightbody und Mark McClelland an der schottischen Dundee University kennen. Lightbody dazu rückblickend: "Unsere Blicke trafen sich eines Abends in einer Diskothek. Wir waren uns sofort sympathisch und von Anfang an war klar, dass wir uns gut verstehen werden. Als es später dann auch noch musikalisch klappte und wir feststellten, dass wir die gleichen Bands liebten, dachten wir uns: 'Warum sollen wir nicht unsere eigene machen?' Das war die Geburtsstunde von Snow Patrol." Als musikalische Vorbilder verweist die schottische Band immer wieder auf The Pixies, Dinosaur Jr. und Soundgarden.

Die ersten Konzerte gab das Duo in Belfast unter dem Namen 'Polar Bear'. Nachdem aber auch der Ex-Jane's Addiction-Bassist Eric Avery eine Band mit gleichem Namen gegründet hatte, ging man einem Rechtsstreit aus dem Weg und Lightbody und McClelland einigten sich schließlich auf einen neuen Bandnamen: Snow Patrol. Zusätzlich holten sie sich mit Johnny Quinn einen Schlagzeuger in die Band. Kurz darauf unterschrieben die drei ihren ersten Vertrag bei den schottischen Jeepster Records. Und im Jahr 1998 veröffentlichten Snow Patrol schließlich ihr Debütalbum, und zwar unter dem Titel 'Songs For Polar Bears'. Das erste Album zeigte sich als Schmelztiegel der vielfältigen und vielschichtigen Einflüsse der einzelnen Mitglieder und wurde als faszinierendes, dynamisches und lautes Pop-Punk-Spektakel bejubelt. Im Jahr 2000 traten Snow Patrol erstmals bei großen Festivals auf, durften Supergrass als Support Act begleiten und erhielten einen Hot Press Award.

2001 erschien mit 'When It's All Over We Still Have To Clear Up' das zweite Album von Snow Patrol. Es fiel deutlich langsamer und weicher aus als das Debütalbum. Kurz nach der Veröffentlichung trennte sich die Band aufgrund verschiedener Differenzen jedoch von Jeepster Records. Doch als erste Demo-Aufnahmen von dem dritten Album 'Final Straw' auftauchten, wurden Snow Patrol direkt von dem Major Polydor unter Vertrag genommen. Mit Nathan Connolly stieß ein weiterer Gitarrist zur Band. Und im Studio wurden sie von U2-Produzent Jacknife Lee unterstützt.

Im Sommer 2003 veröffentlichten Snow Patrol in UK ihr Album 'Final Straw' und erlebten damit den bisherigen Höhepunkt ihrer Karriere. Die Single-Auskopplungen 'Spitting Games' und 'Run' wurden im Radio hoch und runter gespielt und Kritiker und Medien feierten das neue Album: "Eine heftige, bissige Attacke verzerrter Gitarren, treibender und krachender Drum-Beats und mitreißender Pop-Hymnen. Angefüllt mit genug Herzschmerz, um Ozeane überlaufen zu lassen und getragen von den typischen Lightbody-Texten und Thematiken über verlorene Liebe. Aber auch über den sehr realen Horror im Irak-Konflikt - 'Final Straw' ist rauhe, ungefilterte und fleischgewordene Emotion."

Erst einige Monate später - im Frühjahr 2004 - wurde 'Final Straw' auch in Europa und in den USA veröffentlicht. Und Snow Patrol konnten auch außerhalb von Großbritannien mit ihrer Musik ähnliche Erfolge feiern. Im Jahr 2005 spielten Snow Patrol erstmals im Vorprogramm von U2 und trat auch bei den Live8-Konzerten auf. Zu dieser Zeit verlässt Bassist Mark McClelland die Band und wird durch Paul Wilson ersetzt. Der bisherige Tourkeyboarder Tom Simpson vervollständigt schließlich die zum Quintett erweiterte Besetzung.

2006 erschien das Album Eyes Open, welches es bis an die Spitze der britischen Charts schaffte. Die zweite Single, Chasing Cars, wurde ein weltweiter Charts-Erfolg und verhalf der Band zum Durchbruch in den USA sowie zu nennenswerten Erfolgen in Deutschland. Die darauffolgende Tour führte die Band auch hierzulande erstmals in größere Hallen.

Am 24. Oktober 2008 veröffentlichten Snow Patrol ihr fünftes Album mit dem Titel A Hundred Million Suns. Es wurde in Irland und auch in den legendären Berliner Hansa-Studios eingespielt. Produziert wurde die Platte wiederum von Garret 'Jacknife' Lee, der inzwischen auch mehrfach mit U2 zusammen gearbeitet hat.

Nachdem die Band bei der U2 360° Tour einige Konzerte in Nordamerika und Europa (u.a. in Berlin und Gelsenkirchen) eröffnet hatte, veröffentlichten sie das Best-Of Album "Up To Now" im November 2009. Neben einer umfassenden Zusammenstellung aus ihrer bisherigen Karriere, ist auch der brandneue Song "Just Say Yes" auf dem Album enthalten.

Im August und September werden Snow Patrol erneut als Vorgruppe von U2 auftreten - in Moskau, Athen und Istanbul.


Konzerte: 37 Details anzeigen
10.06.2005  Brüssel, Koning Boudewijn Stadion
14.06.2005  Manchester, City Of Manchester Stadium
24.06.2005  Dublin, Croke Park
02.07.2005  London, Hyde Park Live 8
07.07.2005  Berlin, Olympiastadion
09.07.2005  Paris, Stade De France
10.07.2005  Paris, Stade De France
15.07.2005  Amsterdam, Amsterdam Arena
16.07.2005  Amsterdam, Amsterdam Arena
30.06.2009  Barcelona, Camp Nou
02.07.2009  Barcelona, Camp Nou
07.07.2009  Mailand, Stadio Giuseppe Meazza (San Siro)
08.07.2009  Mailand, Stadio Giuseppe Meazza (San Siro)
15.07.2009  Nizza, Parc Des Sports Charles Ehrmann
18.07.2009  Berlin, Olympiastadion
20.07.2009  Amsterdam, Amsterdam Arena
21.07.2009  Amsterdam, Amsterdam Arena
31.07.2009  Göteborg, Ullevi
01.08.2009  Göteborg, Ullevi
03.08.2009  Gelsenkirchen, Veltins Arena
06.08.2009  Chorzow, Stadion Slaski
09.08.2009  Zagreb, Stadion Maksimir
10.08.2009  Zagreb, Stadion Maksimir
12.09.2009  Chicago, Soldier Field
13.09.2009  Chicago, Soldier Field
16.09.2009  Toronto, Rogers Centre
17.09.2009  Toronto, Rogers Centre
20.09.2009  Foxborough, Gillette Stadium
21.09.2009  Foxborough, Gillette Stadium
15.08.2010  Horsens, CASA Arena
16.08.2010  Horsens, CASA Arena
25.08.2010  Moskau, Luzhniki Stadion
03.09.2010  Athen, Olympia Stadion
06.09.2010  Istanbul, Atatürk Olympia Stadion
11.05.2011  Mexico City, Estadio Azteca
14.05.2011  Mexico City, Estadio Azteca
15.05.2011  Mexico City, Estadio Azteca

Suche | XML | Mobile Version | Bookmark | Topicon