Aktuelle News

U2 News » Lanois fühlt sich an Achtung Baby-Aufnahmen erinnert


News Navigation

  » Allgemeine News

   Hans

   29.08.2007 um 16:20 Uhr

  Artikel drucken... Drucken

   Kommentare

Wir kennen es bereits. Kaum haben U2 Aufnahmen im Vorfeld eines neuen Albums im Kasten, dürfen wir uns über Statements bezüglich dieser aus Reihen der Band freuen. Meist hört man - und da ist Bono meist derPrädikate wie "on fire", "Punkrock", "Sounds never heard before" etc. Inwiefern man diese Beschreibungen dann als Maßstab nehmen kann, wissen wir spätestens seit dem Release der "Bombe". Nun ja, auch nach den Aufnahmesessions in Marokko und Frankreich gibt es jetzt Wasserstandsmeldungen - diesmal jedoch nicht von der Band selbst, sondern von Produzent Daniel Lanois, der die Aufnahmen gemeinsam mit Brian Eno betreute - übrigens zum ersten Mal simultan mit Eno. Lanois vergleicht die Stimmung der Aufnahmensessions mit der aus der Zeit der Achtung-Baby-Recordings, insbesondere weil die Band auf der Suche nach etwas "Frischem" ist. "It feels like the 'Achtung Baby' period, when everybody was really hungry to do something fresh", gibt er Billboard (klick) zu Protokoll. Die Tatsache, das solche Worte aus dem Munde einer "externen Person" stammen, dürfte Hoffnung auf etwas "Neues" machen. Allerdings sollte man hier auch immer noch Edges Worte in Erinnerung haben, der sagte, dass die Band selbst noch nicht weiß, wo und wie das aufgenommene Material letztendlich verwendet werden soll. Es bleibt jedenfalls spannend, und uns bleibt nicht anderes als abzuwarten und fröhlich in Vorfreude zu spekulieren. Laut weiteren Informationen wird sich die Gruppe samt Eno und Lanois wieder im November für weitere Aufnahmen im Studio einfinden.



Mit Sternchen (*) gekennzeichneten Verweise sind sogenannte Provision-Links (Affiliate-Links). Wenn du über einen solchen Verweisklick einen Einkauf tätigst, bekommen wir von deinem Einkauf eine Provision. Für dich verändert sich der Preis nicht.

 
XML | Impressum | Topicon