Aktuelle News

U2 News » Gerücht um U2 Konzert an der Ostsee


News Navigation

  » Allgemeine News

   Didi

   14.10.2006 um 17:10 Uhr

  Artikel drucken... Drucken

   Kommentare

Wieder einmal prescht eine Zeitung hervor und kündigt ein mögliches Konzert am 7. Juni 2007 zum G8-Gipfel in Heiligendamm an. Herbert Grönemeyer will hier erneut seine Stimme gegen die Armut erheben. Und bekanntlich ist ja auch Bono sehr stark engagiert, wenn es um solche Dinge geht. Dies ist wohl auch der Grund, warum schon wieder gemutmaßt wird, dass U2 hier möglicherweise auftreten. Leider hat es schon zu viele solcher Meldungen in den letzten Jahren gegeben, als das uns das auch nur irgendwie nervös machen würde. Wir werden sehen, was sich aus der Sache entwickelt. Wir denken mal, wir werden nicht mehr viel davon hören....

Pressemitteilung in der OSTSEEZEITUNG (www.ostseezeitung.de) Grönemeyer holt Stars zum G8-Gipfel Internationale Größen der Popmusik wollen bei einem Mega-Konzert ihre Stimme gegen die Armut erheben. Rostock (OZ) Mit einem Konzert der Superlative will Herbert Grönemeyer mit Künstlern aus aller Welt beim G 8-Gipfel in Heiligendamm die Stimme gegen Armut erheben. Das ganztägige Konzert, zu dem die Veranstalter 100 000 Menschen erwarten, wird voraussichtlich am 7. Juni 2007 stattfinden. Spielen könnte unter anderem auch die irische Band U2 mit ihrem Sänger Bono. Zwei Orte sind für das Konzert im Gespräch. Grönemeyer und der Verband Entwicklungspolitik (Venro), die Träger der Aktion "Deine Stimme gegen Armut" sind, favorisieren die Galopprennbahn Bad Doberan. Weil diese große Fläche unmittelbar an den vorgesehenen Absperrungen des Gipfel-Geländes auch von der Polizei zur Unterbringung ihres Personals verplant ist, ist die Standortsuche noch nicht abgeschlossen. Als Alternative ist der Rostocker IGA-Park im Gespräch. In zwei Wochen soll es die Tickets geben. Sehr günstig. Zwei Euro pro Karte sind im Gespräch. Eine Zusammenarbeit mit Widerstandsgruppen oder Parteien gegen den Gipfel lehnen die Initiatoren der Aktion "Deine Stimme gegen Armut" ab. "Auch die Bühne, die Herbert Grönemeyer für das Konzert zur Verfügung stellen würde, ist keiner Partei zur Mitnutzung angeboten worden", sagte Sprecherin Claudia Kaloff. "Deine Stimme gegen Armut" ist der deutsche Arm der weltweit in 80 Ländern agierenden Bewegung "Global Call to Action Against Poverty", die die Regierungen aller Länder und speziell der G 8-Staaten auffordert, die Armut auf der Welt bis zum Jahr 2015 zu halbieren. Auch die UNO verlangt, dass sich der G 8-Gipfel mit der Bekämpfung der weltweiten Armut befasst. Der entsprechenden UN-Aktion "Stand Up" (Steh auf) schließt sich ab Sonntag auch Mecklenburg-Vorpommern an, wie der frühere Landtagspräsident Hinrich Kuessner gestern sagte. Landesweit würden zu Festen, Aktionen und Gottesdiensten Tausende Menschen erwartet. "Wir wollen den G 8-Gipfel nicht stören, aber ihn dazu drängen, sich mit dem Thema zu befassen", erklärte Kuessner, der selbst Entwicklungshilfe-Projekte initiiert. Die erste "Stand Up"-Aktion hat es laut Kuessner bereits beim Länderspiel Deutschland gegen Georgien in Rostock gegeben, als 28 000 Menschen symbolisch gegen Armut aufstanden. Weitere Aktionen soll es am Sonntag in den Gottesdiensten der evangelischen und katholischen Kirchen in Gessin (Kreis Demmin) und am Montag in Wismar, Schwerin, Neubrandenburg und Pasewalk geben.



Mit Sternchen (*) gekennzeichneten Verweise sind sogenannte Provision-Links (Affiliate-Links). Wenn du über einen solchen Verweisklick einen Einkauf tätigst, bekommen wir von deinem Einkauf eine Provision. Für dich verändert sich der Preis nicht.

 
XML | Impressum | Topicon