Tourblog

Tourblog » Crazy Night In Paris (11.7.2009)


13.07.2009
KommentarPermanent Link

Crazy Night In Paris (11.7.2009)

Nach einer kurzen Fahrt mit dem Metro und dem Zug kam ich gegen 11 Uhr am Stadion an. Da es über 10 verschiedene Eingänge für den Innenraum gab (jedes Ticket hatte einen bestimmten Eingang) waren die Fans um das ganze Stadion verteilt. An verschiedenen Eingängen waren relativ viel Leute, an anderen eher weniger. Da bei ein paar Eingängen Barrikaden aufgerichtet wurden und bei anderen nicht wurde mir klar dass beim Einlass, wie schon 2005, das Chaos vorprogrammiert war. Gegen 17:30 war Einlass, allerdings wurden nur 4 Eingänge geöffnet (wenn ich es richtig verstanden habe waren es die Eingänge an denen viele Leute mit Presale Tickets standen weil die wohl alle die gleichen Eingänge bekommen hatten, am Eingang neben uns waren sehr viele Fans von u2achtung.com die ihre Tickets im Presale gekauft hatten und auch sofort reingelassen wurden), erst 15 Minuten später wurde unser Eingang geöffnet. Verständlich also dass die Leute in meiner Reihe durchgedreht sind als der Eingäng neben uns geöffnet wurde, zudem sich Leute die erst spät erschienen sind sich von den Seite nach vorne drängeln konnten da es keine Absperrungen gab und die Security überhaupt nicht an Ordnung interessiert war. Als wir dann an der Bühne angekommen sind war der FOS fast ganz gefüllt, auch die Plätze am Catwalk waren bereits besetzt. Schlussendlich haben wir uns für den FOS entschieden, standen auf der Seite von Edge und hatten einen sehr ordentlichen Platz (nah an Bühne und Catwalk). Allerdings wurden definitiv zu viele Leute in den FOS reingelassen was zu kleineren Streitereien zwischen Fans geführt hat. Nun zum Konzert. Die Stimmung war vorne allgemein sehr gut, auch auf den Sitplätzen waren die Leute sehr gut drauf was sich natürlich auf die Spielfreude der Band übertragen hat. Eine gewisse Lockerheit war der Band anzusehen, dass sie Spass hatten auf der Bühne zu stehen wird wohl keinem im Stadion entgangen sein. Die ersten vier Songs (alle vom neuen Album) wurden sehr gut aufgenommen, ab Get On Your Boots war die Stimmung richtig gut. Über Beautiful Day, I Still Haven't Found What I'm Looking For und Desire brauche ich wohl nicht viel zu sagen, da gehen die Leute sowieso mit. Bei In A Little While hat sich die Situation wieder ein bisschen beruhigt, auch während The Unforgettable Fire war nicht so viel los was mich gewundert hat, mir hat der Song auf jeden Fall sehr gut gefallen. Ab City Of Blinding Lights war die Stimmung dann wieder überragend, die Leute sprangen, sangen mit und feierten so richtig (bei Vertigo war die Hölle los). Auch der Remix von Crazy kam sehr gut bei den Leuten an, da war richtig was los was mich eher überrascht hat aber diese Version scheint sich so langsam durchzusetzen. Definitiv eines der Hightlights des Konzertes. Pride wurde wie in letzter Zeit eher lustlos und langsam gespielt, eigentlich schade aber so will ich den Song auf jeden Fall nicht hören. Walk On klang gut, die Aktion mit den Masken gefällt mir aber weiterhin nicht so gut. Leider hatten einige Leute die Knicklichter Aktion nicht ganz verstanden, schon bei One haben sie viele Fans zum Leuchten gebracht um sie anschliessend Richtung Band zu werfen. Vor allem Edge hat richtig was abbekommen Der Encore war bis auf With Or Without You (sollen sie lieber ganz weglassen als so eine Version) gelungen, Moment Of Surrender hat mir als Closer schon viel besser gefallen als in Barcelona. U2 hatten die Messlatte mit dem ersten Konzert in Barcelona sehr hoch gesetzt, aber auch bei meinem zweiten Konzert der 360° Tour wurde ich nicht enttäuscht, es war wieder ein sehr gelungenes Konzert mit vielen Highligts und nur wenigen Kritikpunkten. Die Franzosen haben definitiv ihren Teil dazu beigetragen aber auch die Band hat alles gegeben um den über 80.000 Zuschauern ein schönes Konzert zu bieten. Meine nächste Station ist Berlin. Auch wenn sie das Stadion wohl nicht voll bekommen werden wir so richtig abrocken, da werden die Leute von u2tour.de schon dafür sorgen Anmerkungen zum Paris Konzert: -Die T-Shirts haben 35 Euro gekostet, bin mir nicht sicher aber ich glaube dass sie in Barcelona 30 Euro gekostet haben. Ich werde mir meine wohl über u2.com besorgen. -Die Kaiser Chiefs kamen gut bei den Leuten an. Mir persönlich haben sie definitiv besser gefallen als Snow Patrol. -Gegen Ende des Konzertes hat es angefangen zu regnen, unter The Claw bekam man aber davon nicht viel mit. -Vor dem Konzert wurde auf den Screens des Stadions mehrfach Werbung von Blackberry (insklusive U2 Spot) gezeigt. -Nach dem Konzert wurde wie schon in Barcelona auf dem Screen eine Animation mit Stechmücken usw. gezeigt. -Vor dem Konzert wurden Electrical Storm, Elevation und Mysterious Ways mehrmals komplett geprobt. Hatte mir eigentlich Hoffnungen gemacht dass wenigstens einer der Songs im Set auftauchen würde, leider nicht. -Der Sound war insgesamt sehr gut, meinen Informationen nach war er auch auf den weiter entfernten Sitplätzen in Ordnung. -Highlights: Get On Your Boots mit genialem Intro, The Unforgettable Fire, Vertigo, Crazy Remix, Ultraviolet Stephane (Bono Vox)


News geschrieben von Dirk am 13.07.2009 um 12:33

    



XML | Impressum | Topicon