U2 Live On Tour

Tourarchiv » 360° Tour » 25.07.2009 Dublin



U2 Konzert

Tour:

Leg:

Datum:

Land:

Stadt:

Venue:

Besucher:

360° Tour

Leg 1 (Europe)

Samstag, 25. Juli 2009

 Irland

Dublin

Croke Park (Popup LinkWebseite)

81.066  (Boxscore)

Vorgruppe / Line-Up

Kaiser Chiefs, Republic Of Loose

(Setlist)

Wissenswertes

Beim Konzert wurden 23 Songs gespielt (ohne Snippets). Insgesamt wurden 1 Songs weniger als beim Konzert zuvor gespielt. Es waren 18 Songs gleich wie beim vorherigen Konzert. Neu hinzu kamen folgende 5 Songs: Mysterious Ways, I Still Haven't Found What I'm Looking For, Angel Of Harlem, In A Little While, Unknown Caller

Konzert Fotos

         

Fans beim Konzert

Insgesamt sind 195 Community Mitglieder in der Besucherliste zu diesem Konzert eingetragen. (Hier klicken: Liste einsehen)

Fans die dieses Konzert besuch(t)en, besuch(t)en auch... (Link: Liste einsehen)

Konzert Berichte

· WuselSandra
· achtungthorsten
· lalle68

Konzertbericht von lalle68

Hallo!
Erst einmal fängt man bei einem U2 Konzert, wenn man denn Innenraum-Tickets hat, wie immer mit dem Ansitzen an - und Hut ab. 1 A Organisation. Mit Hawaii 2006 die beste Organisation bisher überhaupt. Alles entspannt, jeder der rechtzeitig da war wurde in eine der vorbereiteten Gassen geführt und war sich sicher, direkt in den FOS Bereich zu kommen. Es gab Bändchen und man fühlte sich einfach nur gut. Der Einlass selber war extrem ruhig und entspannt. Kein Rennen, Schieben, schubsen, denn jeder ging in den FOS Bereich. Warum geht das nicht In Deutschland?
Man braucht nur ein paar Gitter und ein paar Ordner, die das ruhig durchziehen.

Das eigentliche Konzert war super, auch wenn mir die Setlist vom Vortag teils besser gefallen hat. Das Publikum war gut drauf, die Band vom ersten Ton an sehr impulsiv. Adam die ganze Zeit nur relaxed und Bono von den Massen und der Reaktion des Publikums mehrfach verzückt. Man sah häufig ein Wow!! über seine Lippen kommen. Der einsetzende kurze Regen machte dieses Konzert wieder zu einem Besonderen.
Der einzige, der ab diesem Zeitpunkt nicht mehr entspannt war, war The Edge. Er hatte mehr Sorgen um sein Equipment als die anderen der Band. Er war mit den Regenhauben besonders bei seinen Pedals nicht so begeistert. Auch Dallas war an diesem Abend nicht in Höchstform. Bei Vertigo stimmt der Sound an Edge's Gitarre überhaupt nicht, da dieser den richtigen Ton und die Einstellung nicht fand und erst nach einer Strophe die Band richtig unterstützen konnte. Dallas erntete hierfür böse Blicke. Bei crazy mußte The Edge seine Gitarre auch noch selber stimmen, was ihm wiederum nicht passte. Auch eine schnell herbeigebrachte Erstzgitarre wollte er nicht miehr. Man, war der sauer. Später legte sich das dann wieder und ich hoffe, dass Dallas nicht noch ne Abmahnung bekommen hat.
Die Jungs waren aber die ganze Zeit in bester Spiellaune und es hätte gern noch weitergehen können.
Der Croke Park hat zwei Top Nights(wie Bono sich ausdrückte) erlebt.