U2 Live On Tour

Tourarchiv » 360° Tour » 18.07.2009 Berlin



U2 Konzert

Tour:

Leg:

Datum:

Land:

Stadt:

Venue:

Besucher:

360° Tour

Leg 1 (Europe)

Samstag, 18. Juli 2009

 Deutschland

Berlin

Olympiastadion (Popup LinkWebseite)

88.265  (Boxscore)

Vorgruppe / Line-Up

Snow Patrol

(Setlist)

Wissenswertes

Beim Konzert wurden 23 Songs gespielt (ohne Snippets). Insgesamt wurden gleich viele Songs wie beim Konzert zuvor gespielt. Es waren 21 Songs gleich wie beim vorherigen Konzert. Neu hinzu kamen folgende 2 Songs: Angel Of Harlem, Stay (Faraway, So Close!)

Kommentar

Bei "Angel of Harlem" übernehmen 3 Fans die Instrumente von Edge, Adam und Larry. Stay (Faraway, So Close!) feiert Tour-Premiere. Vor Moment Of Surrender wurde Happy Birthday für Nelson Mandela angestimmt.

Konzert Fotos

         

Fans beim Konzert

Insgesamt sind 650 Community Mitglieder in der Besucherliste zu diesem Konzert eingetragen. (Hier klicken: Liste einsehen)

Fans die dieses Konzert besuch(t)en, besuch(t)en auch... (Link: Liste einsehen)

Konzert Berichte

· BirdyU2
· Niemeyer Heiner
· ein Kritiker
· JB-Kurier
· sonnfrie
· Heike
· Phistoteles
· micky33
· Bona Voxa
· rfu
· silver
· jokri3110
· kesstahl
· David
· elvispresley
· Micha.
· bln_eddie
· savi
· Matthias Seidel
· Daniel
· Kingkurt
· TallTree
· Matthis
· jelli
· henning
· peter
· kyjovsky

Konzertbericht von elvispresley

U2 in berlin! für mich das dritte mal nach dem unübertroffenen konzert in der waldbühne und dann auf der vertigo tour.
im vorfeld des konzerts hat mir am besten gefallen, dass es nicht ausverkauft war und diese miese, mafiöse schwarhändlermischpoke auf ihren karten sitzengeblieben ist, bzw. sie unter,..nein weit unter preis verkaufen mussten! recht so!!! :-D

die originalen ticketpreise halte ich sowieso für unverhältnismäßig teuer!

nun, dass konzert selbst war für mich dann ein wechselbad der gefühle: es ging von absolut überwältigenden momenten bis zu gepflegter langeweile... das u2 mir nochmal ein gefühl vermitteln konnten, wie bei the unforgettable fire, hätte ich schlicht nicht mehr für möglich gehalten!
da tat sich unter mir der boden und über mir der himmel auf...pures glück! und den song halte für einen der schwierigsten überhaupt für die live-umsetzung! das macht hoffnung, dass sie vielleicht irgendwann doch nochmal heartland und acrobat auf die bühne bringen...

crazy war für mich die überraschung schlechthin!!! für mich, zusammen mit moment of surrender ein totalausfall auf dem album, hat in der remix version so überzeugend gezündet,...wahnsinn!

auf ultraviolet hatte ich mich so riesig gefreut! aber gehts euch auch so, dass die achtung baby songs ohne die dazugehörige show, zeit, sound!!!, nicht so richtig funktioniert? ich kann mir nicht helfen, aber für mich sind u2 (live) aus keinem album so rausgewachsen wie achtung baby. one klappt immer, aber die repräsentativeren songs des albums brauchen einfach das umfeld von zoo tv, oder?

überhaupt nicht gefallen hat mir der part mit still haven´t found, sunday bloody sunday und pride!
klar, das publikum bei still haven´t found war beeindruckend, aber ich fänds so mutig, diese "bänke" mal wegzulassen!
das macht es für mich sehr schmerhaft nichts von pop hören. oder von october!songs wie is that all oder rejoice mit dem sound von heute wären unbezahlbar!

die bühne: eine ganz widersprüchliche angelegeheit! auf der einen seite natürlich beeindruckend,..keine frage! aber müssen die tickets deswegen so teuer sein?

abgesehen davon finde ich, dass der versuch dem publikum näher zu sein nur teilweise geglückt ist. ich kann mir nicht vorstellen, dass die zuschauer im "rücken" der bühne besonders glücklich mit ihren plätzen waren! im fos bereich war es jedenfalls so, dass natürlich keiner im rücken der band stehen wollte und es somit ab der hälfte des kreises zu übelsten, unfreiwlligen drängeleien kam!
das war bei vertigo schöner,..wenn man drin war, dann war es wirklich relaxt,..fast egal wo man stand! weil: egal wo man stand, man hatte gute sicht!

fazit: wenn man den fos bereich für 3000 menschen anlegt, die leute aber nur die hälfte des areals nutzen wirds kuschelig!

außerdem hatte ich aufgrund der weitläufigen bühne nicht mehr das gefühl von einem bandgefüge! eher 4 solomusiker irgendwo auf dieser riesenbühne. ich war edge, bono, larry und einmal sogar adam noch nie so nah,...aber halt nur als personen und nicht als band!

der part als larry mit dem rücken zum rest der band gespielt hat war bezeichnend.

klingt das jetzt total negativ? huch?
nein, es war wirklich schön! tolle atmosphäre, toller sound, tolle band, tolle menschen im publikum!

but: i still haven´t found what i´m looking for,..nämlich das perfekte konzert! ;)

so wie zoo tv in sidney! dummerweise war das ja schon,..und ich für die tour genau ein jahr zu jung!

auf ein neues! und liebe grüße...