U2 Live On Tour

Tourarchiv » Vertigo Tour » 07.07.2005 Berlin



U2 Konzert

Tour:

Leg:

Datum:

Land:

Stadt:

Venue:

Besucher:

Vorgruppe / Line-Up

Kaiser Chiefs, Snow Patrol

Kommentar

Die Band ist sehr gut drauf, vor allem Bono. Vertigo zählt er wie schon im Studio von TV Total mit "Eins, Zwei, Drei...." ein. Das "Vierzehn" überläßt er dem Publikum. Am Anfang von 'I Will Follow' muss er seine Schuhe wechseln, schon während 'Vertigo' singt er "Oh my shoes...auuuuu...auuuu". Während dem Schuhwechsel: "Theeese shoes, well they hurt me...Excuse me, ahh this is...i have a problem here....Shoe business. There's no business, like shoe business...excuse me".

Das Wetter ist nicht sonderlich gut, weshalb Bono am Anfang von 'Elevation' einige Zeilen von 'I Can't Stand The Rain' singt. Mehrfach begrüsst Bono Fans aus Polen - die Aktion in Chorzow zwei Tage zuvor scheint die Band also beeindruckt zu haben. Nach den Terror-Anschlägen am Vormittag in London singt Bono am Ende von 'Sunday Bloody Sunday' eine Zeile 'Wednesday Bloody Wednesday' (obwohl heute eigentlich ein Donnerstag ist). 'Running To Stand Still' wird dann den Opfern in London gewidmet. Nach 'One' bedankt sich Bono beim Publikum und bei allen Leuten, die am Abend zuvor in den Hansa Studios waren. Am Ende von 'Zoo Station' singt Bono 'Zoo Bahnhof'. Bei 'With Or Without You' holt Bono ein Mädchen auf die Main Stage und tanzt mit ihr. Vor 'Yahweh' singt Bono gemeinsam mit dem Publikum 'Happy Birthday' für ein Liebespaar, das er vorher getroffen hat.

Konzert Fotos

         

Fans beim Konzert

Insgesamt sind 418 Community Mitglieder in der Besucherliste zu diesem Konzert eingetragen. (Hier klicken: Liste einsehen)

Fans die dieses Konzert besuch(t)en, besuch(t)en auch... (Link: Liste einsehen)

Konzert Berichte

· PuppeHH
· vani
· christine
· angelu2
· Chris1977
· Heiko
· Frank
· noch ein Kritiker
· Begeisterte Fans
· Der letzte Kommentar
· Sebastian
· Ansgar
· enttäuschter fan
· Jana
· jib
· Sascha
· Hamburger
· Uwe
· silver
· Mario Ortpaul
· Mario
· U2 CaroRo
· Ratze
· Stefan S.
· larryyoutwo
· seventowergegenKritiker
· Geburtstagskind Andrea
· Fan
· Milan
· Jörg
· sonnfrie
· Falk
· Claire
· Michael
· ernstie
· Sebastian
· Carina
· Mirko
· Michaela
· sonja
· Andre
· claudio
· moa
· TheEdge81
· Hartmut
· streetsnoname
· Rike
· Romance
· Kai
· Stefan Bono82
· Henning
· Marco
· Ein Kritiker
· Dierk
· zoostation
· dead man
· Ole
· zooland
· Nash
· Zooropaboy
· Sasch
· Jessica
· Olek und Walle
· norbert
· Yann
· hauke germer
· Marcus
· Ralph
· Chris
· Daniel
· Sven
· Stefan
· Crumb
· raulmirka
· bonoforever
· WuselSandra
· Kuno
· Normen
· rüterü
· Ein 2. Kritiker
· Mark
· warwick
· O+O
· Tom
· Filippo
· Heike
· Christian
· fabuland
· Presse: Deutschlandradio
· Presse: BZ
· Presse: Berliner Tagesspiegel
· Presse: Morgenpost
· Presse: Berliner Kurier
· Presse: MTV.de
· Presse: Neue Presse Hannover
· Presse: dpa
· Presse: Morgenpost.de
· Presse: Berlinonline

Konzertbericht von sonnfrie

Hi Leute,

neben den vielen sehr positiven Stimmen möchte auch ich mich anschließen und aus voller Überzeugung sagen: "Das war das beste Live-Konzert, was ich je gesehen habe!"

Am Abend nach dem Konzert haben wir noch ein wenig weitergefeiert in einer kneipe in Berlin (leider hatten die nur 2 U2-Songs auf Lager) und ich habe mich mit zwei U2-Fans der "ersten Generation" unterhalten. Die haben schon viel gesehen, neben U2 auch Rolling Stones, Genesis, etc. Begeistert waren sie bisher live vor allem von Pink Floyd! Aber an diesem Abend wurde ein "neuer Maßstab gesetzt", so der eine. "U2 ist live die Maxime", so der andere! Ich kann mich da nur anschließen.

Ich habe hier auch kritische Stimmen gefunden, die von einem starren Set und wenig Impovisation sprachen. Viele von den Verantwortlich hier sehen ja auch mehrere Konzert (wie ich übrigens auch!) und schätzen daher die Situation etwas zu stark aus ihrer subjektiven Perspektive ein. Ich finde U2 machen das genau richtig: Denn wer nur zu einem einzigen Konzert geht, dem ist die Setlist anderer Konzert völlig egal und ich fand das Konzert, los gelöst betrachtet, absolut riesig!

Die Band ist so politisch wie lange nicht mehr. Man mag sich streiten können, in wieweit vieles zumindest etwas heuchlerisch wirkt, wenn man an den Lebenswandel und die vielen Millionen denkt, die die Band jährlich an Umsatz/Gewinn macht. Und trotzdem:

"Es ist wichtig das Leute, die im Fokus der Öffentlichkeit stehen, ihre Stimme nutzen und sich engaieren und gesellschaftspolitisch tätig sind!"

Danke auch an U2tour.de - eure Seite ist Spitze und macht viel Spass!

MfG
Friedemann Sonntag

Suche | XML | Mobile Version | Bookmark | Topicon