U2 Live On Tour

Tourarchiv » Vertigo Tour » 07.07.2005 Berlin



U2 Konzert

Tour:

Leg:

Datum:

Land:

Stadt:

Venue:

Besucher:

Vorgruppe / Line-Up

Kaiser Chiefs, Snow Patrol

Kommentar

Die Band ist sehr gut drauf, vor allem Bono. Vertigo zählt er wie schon im Studio von TV Total mit "Eins, Zwei, Drei...." ein. Das "Vierzehn" überläßt er dem Publikum. Am Anfang von 'I Will Follow' muss er seine Schuhe wechseln, schon während 'Vertigo' singt er "Oh my shoes...auuuuu...auuuu". Während dem Schuhwechsel: "Theeese shoes, well they hurt me...Excuse me, ahh this is...i have a problem here....Shoe business. There's no business, like shoe business...excuse me".

Das Wetter ist nicht sonderlich gut, weshalb Bono am Anfang von 'Elevation' einige Zeilen von 'I Can't Stand The Rain' singt. Mehrfach begrüsst Bono Fans aus Polen - die Aktion in Chorzow zwei Tage zuvor scheint die Band also beeindruckt zu haben. Nach den Terror-Anschlägen am Vormittag in London singt Bono am Ende von 'Sunday Bloody Sunday' eine Zeile 'Wednesday Bloody Wednesday' (obwohl heute eigentlich ein Donnerstag ist). 'Running To Stand Still' wird dann den Opfern in London gewidmet. Nach 'One' bedankt sich Bono beim Publikum und bei allen Leuten, die am Abend zuvor in den Hansa Studios waren. Am Ende von 'Zoo Station' singt Bono 'Zoo Bahnhof'. Bei 'With Or Without You' holt Bono ein Mädchen auf die Main Stage und tanzt mit ihr. Vor 'Yahweh' singt Bono gemeinsam mit dem Publikum 'Happy Birthday' für ein Liebespaar, das er vorher getroffen hat.

Konzert Fotos

         

Fans beim Konzert

Insgesamt sind 418 Community Mitglieder in der Besucherliste zu diesem Konzert eingetragen. (Hier klicken: Liste einsehen)

Fans die dieses Konzert besuch(t)en, besuch(t)en auch... (Link: Liste einsehen)

Konzert Berichte

· PuppeHH
· vani
· christine
· angelu2
· Chris1977
· Heiko
· Frank
· noch ein Kritiker
· Begeisterte Fans
· Der letzte Kommentar
· Sebastian
· Ansgar
· enttäuschter fan
· Jana
· jib
· Sascha
· Hamburger
· Uwe
· silver
· Mario Ortpaul
· Mario
· U2 CaroRo
· Ratze
· Stefan S.
· larryyoutwo
· seventowergegenKritiker
· Geburtstagskind Andrea
· Fan
· Milan
· Jörg
· sonnfrie
· Falk
· Claire
· Michael
· ernstie
· Sebastian
· Carina
· Mirko
· Michaela
· sonja
· Andre
· claudio
· moa
· TheEdge81
· Hartmut
· streetsnoname
· Rike
· Romance
· Kai
· Stefan Bono82
· Henning
· Marco
· Ein Kritiker
· Dierk
· zoostation
· dead man
· Ole
· zooland
· Nash
· Zooropaboy
· Sasch
· Jessica
· Olek und Walle
· norbert
· Yann
· hauke germer
· Marcus
· Ralph
· Chris
· Daniel
· Sven
· Stefan
· Crumb
· raulmirka
· bonoforever
· WuselSandra
· Kuno
· Normen
· rüterü
· Ein 2. Kritiker
· Mark
· warwick
· O+O
· Tom
· Filippo
· Heike
· Christian
· fabuland
· Presse: Deutschlandradio
· Presse: BZ
· Presse: Berliner Tagesspiegel
· Presse: Morgenpost
· Presse: Berliner Kurier
· Presse: MTV.de
· Presse: Neue Presse Hannover
· Presse: dpa
· Presse: Morgenpost.de
· Presse: Berlinonline

Konzertbericht von Ansgar

Tja wo soll ich anfangen viel Licht viel Schatten, bei dem Konzert.

Fangen wir mal ganz vorne an, die Anfahrt von ca. 450 Kilomete über die A1, A27, A7, A2, in lächerlichen 7 stunden. Deswegen leider die Vorbands verpasst, und erst um 20:00 Uhr im Stadion gewesen.

Für mich ist es jetzt das 8 Konzert auf der 4ten Tour. (Bis jetzt auf folgenden Tourneen gewesen, Achtung Baby Tour, Zooropa Tour, Popmart Tour, Elevation Tour)

Kurz vor 21.00 Uhr legen dann U2 los. Sitzplatz unsere Gruppe Unterrang rechte seite, von der Bühne aus also links. Das erste was negativ auffällt ist der Sound. Hier auf den Rängen hört man fast nur The Edges Gitarre, dazwischen hört man etwas von Bono und von Larry, von Adam am Bass ist fast nix zu hören. Die ersten 4 Songs verschwinden also in einem Soundbrei der auf keinen Fall seine 85 Euro Eintritt wert ist. Danach wird der Sound etwas besser. Die Videoleinwände an der Vorderseite funktionieren die ersten 6 Lieder auch nicht, also da schonmal Abzüge in der B-Note. Dagegen ist die Lichtschow das ganze Konzert hindurch einfach nur gut. Ein gut gemachte Bilderflut passend zu U2 politischen Ansichten.

Die Stimmung der Fans zu anfang ist befriedigend bis gut (mein Favorit bleibt die Kölnarena auf der letzten Tour, bessere Stimmung geht nicht).
Aber das Berliner Publikum ist lernfähig und steigert sich von Song zu Song, nach ca. einer Stunde kocht das Olympiastadion.

Mein Eindruck von Bono, der Mann hat leichten Frust im Bauch (wahrscheinlich wegen den Anschlägen in London) und will rocken. Die ersten 6-7 Lieder werden keine/kaum Ansagen gemacht. Es wird erstmal auf Teufel komm raus gespielt. Erst später bezieht er leicht Stellung zum politischen geschehen, und zu den Anschlägen in London. Seine Ansagen fallen allerdings sehr kurz aus, Bono und U2 möchten einfach nur rocken heute abend und so vielleicht für wenigstens 2-3 stunden die Anschläge in London vergssen.
Ansonsten bezieht er sich nochmal auf Live8, sowie darauf das alle Völker friedlich leben sollen (Stirnband mit Anspielung auf die drei grossen weltreligionen und das mann doch in friedlicher Koexistenz leben kann). Mir persöhnlich etwas zu viel Pathos, aber im Rausch mit 80000 andern Leuten doch ganz ansehlich.

Alles in allem haben es U2 durch ihre Professionalität und ihre Ehrlichkeit (doch das geht beides zusammen), geschafft das Olympiastadion zum Kochen zu bringen, hier merkt man noch was eine echte Band ist. Nach ca. zweieinhalb Stunden hören U2 auf und 80000 Menschen gehen irgendwie glücklich nach Hause, weil man wohl einen der besten Live-Acts, die zur Zeit auf diesem Planeten rumlaufen einmal Live erleben durfte.

Kurzum: Sound mittelmässig, Show gut, Publikum gut.

Suche | XML | Mobile Version | Bookmark | Topicon