U2 Live On Tour

Tourarchiv » Vertigo Tour » 07.07.2005 Berlin



U2 Konzert

Tour:

Leg:

Datum:

Land:

Stadt:

Venue:

Besucher:

Vorgruppe / Line-Up

Kaiser Chiefs, Snow Patrol

Kommentar

Die Band ist sehr gut drauf, vor allem Bono. Vertigo zählt er wie schon im Studio von TV Total mit "Eins, Zwei, Drei...." ein. Das "Vierzehn" überläßt er dem Publikum. Am Anfang von 'I Will Follow' muss er seine Schuhe wechseln, schon während 'Vertigo' singt er "Oh my shoes...auuuuu...auuuu". Während dem Schuhwechsel: "Theeese shoes, well they hurt me...Excuse me, ahh this is...i have a problem here....Shoe business. There's no business, like shoe business...excuse me".

Das Wetter ist nicht sonderlich gut, weshalb Bono am Anfang von 'Elevation' einige Zeilen von 'I Can't Stand The Rain' singt. Mehrfach begrüsst Bono Fans aus Polen - die Aktion in Chorzow zwei Tage zuvor scheint die Band also beeindruckt zu haben. Nach den Terror-Anschlägen am Vormittag in London singt Bono am Ende von 'Sunday Bloody Sunday' eine Zeile 'Wednesday Bloody Wednesday' (obwohl heute eigentlich ein Donnerstag ist). 'Running To Stand Still' wird dann den Opfern in London gewidmet. Nach 'One' bedankt sich Bono beim Publikum und bei allen Leuten, die am Abend zuvor in den Hansa Studios waren. Am Ende von 'Zoo Station' singt Bono 'Zoo Bahnhof'. Bei 'With Or Without You' holt Bono ein Mädchen auf die Main Stage und tanzt mit ihr. Vor 'Yahweh' singt Bono gemeinsam mit dem Publikum 'Happy Birthday' für ein Liebespaar, das er vorher getroffen hat.

Konzert Fotos

         

Fans beim Konzert

Insgesamt sind 417 Community Mitglieder in der Besucherliste zu diesem Konzert eingetragen. (Hier klicken: Liste einsehen)

Fans die dieses Konzert besuch(t)en, besuch(t)en auch... (Link: Liste einsehen)

Konzert Berichte

· PuppeHH
· vani
· christine
· angelu2
· Chris1977
· Heiko
· Frank
· noch ein Kritiker
· Begeisterte Fans
· Der letzte Kommentar
· Sebastian
· Ansgar
· enttäuschter fan
· Jana
· jib
· Sascha
· Hamburger
· Uwe
· silver
· Mario Ortpaul
· Mario
· U2 CaroRo
· Ratze
· Stefan S.
· larryyoutwo
· seventowergegenKritiker
· Geburtstagskind Andrea
· Fan
· Milan
· Jörg
· sonnfrie
· Falk
· Claire
· Michael
· ernstie
· Sebastian
· Carina
· Mirko
· Michaela
· sonja
· Andre
· claudio
· moa
· TheEdge81
· Hartmut
· streetsnoname
· Rike
· Romance
· Kai
· Stefan Bono82
· Henning
· Marco
· Ein Kritiker
· Dierk
· zoostation
· dead man
· Ole
· zooland
· Nash
· Zooropaboy
· Sasch
· Jessica
· Olek und Walle
· norbert
· Yann
· hauke germer
· Marcus
· Ralph
· Chris
· Daniel
· Sven
· Stefan
· Crumb
· raulmirka
· bonoforever
· WuselSandra
· Kuno
· Normen
· rüterü
· Ein 2. Kritiker
· Mark
· warwick
· O+O
· Tom
· Filippo
· Heike
· Christian
· fabuland
· Presse: Deutschlandradio
· Presse: BZ
· Presse: Berliner Tagesspiegel
· Presse: Morgenpost
· Presse: Berliner Kurier
· Presse: MTV.de
· Presse: Neue Presse Hannover
· Presse: dpa
· Presse: Morgenpost.de
· Presse: Berlinonline

Konzertbericht von Stefan Bono82

Ich fange am besten mit der U2-Party an,denn sie war sozusagen der Vor-Brenner zum Konzert.
Nachdem ich angekommen war,begann nach kurzer Wartezeit und erstem Beschnüffeln auch schon die Führung durch die heiligen Hallen.
Die Treppe hinauf und schon standen wir im legendären Meistersaal,der bereits entsprechend hergerichtet und mit allerlei U2-Deko verziert war.Danach ging es ein paar Schritte weiter zur Bar,die früher als Mischraum gedient hatte.Dort gab es ein Begrüßungs-Sektchen und kurze Gelegenheit,die Historie in sich aufzusaugen.Danach war es dann soweit,ein paar Stockwerke höher betraten wir die Hansa-Studios.Ich hatte es mir dort anders vorgestellt,aber das ist ja meistens so.Im Vorraum hallte uns sogleich ein neuer Song von Udo Jürgens entgegen,der Meister des griechischen Weins war nämlich gerade dort,um sein neues Album abzumischen.Er kam sogar kurz zu uns,um sich zu erkundigen,was das hier für ein Menschenauflauf ist. ;)
Auf 2 Gruppen aufgeteilt konnten wir ein paar Minuten später die eigentlichen Studios betreten,wie sie noch heute genutzt werden.Wirklich einmalig...und hey,"ist das da nicht das Mikro,in das Bono gesungen hat?" :) Heiliger Boden.
Die Party danach war auch toll.Schön,viele von euch endlich mal in echt kennenzulernen.
An dieser Stelle mal einen besonderen Gruß an "die Gang":popmartian,estangel,kenshin und melethril. ;)
Die "All-Star" Coverband machte mächtig Stimmung und auch die Tombola war gut (der I-Pod und die Single-Box sollten ursprünglich ja an mich gehen..).
Je später die Stunde,desto rarer (im Sinne von "Schätze") wurden die gespielten Songs und Videos;und um 4 Uhr früh waren wir dann auch alle recht geschafft.Für mich ging es danach gen Auto,in dem ich später auf einem Parkplatz unweit vom Stadion versuchte,ein paar Stunden Schlaf zu finden.

Halb 10 Ortszeit,ich postiere mich zwischen den schon vor dem Stadion Wartenden,die nächsten Stunden erlebten wir ein Berliner Wetterchen,wie es im April nicht wechselhafter sein könnte.Regengüsse,extreme Wärme,laue Lüftchen & Co.
Ab 14.30 Uhr hatte das Dauersitzen abrupt ein Ende,das Gedränge auf die zahlreichen Eingänge begann.Von Lautsprecheransagen Marke "bitte nehmen sie keine Klappstühle & Waffen mit ins Stadion;werden sie nicht panisch" etc nur noch mehr aufgestachelt,begann nach 15.30 Uhr der Einlass.Die Ordner gingen dabei mehr als unprofessionell vor,von provozierendem bis grob fahrlässigem Verhalten war alles dabei.Die übertrieben langsamen Leibesvisitationen waren fast harmlos im Vergleich zum kompromisslosen Zuziehen der großen Eingangstore am Stadion,wo nicht wenige Leute Blessuren davontrugen oder beinahe eingeklemmt wurden.
Ich selbst kam gerade noch durch die Tore,dann ging der Sprint zum FOS-Bereich weiter,die rutschige Treppe zum Innenbereich hinab.Aber es war geschafft,ich stand direkt zwischen den B-Stages,mittig zur LED-Wand.
Der - wie erwartet (und später bestätigt) - vielleicht beste Platz,den ich bekommen konnte,denn ich hatte nahezu freie Sicht auf ALLES und obendrein war der Sound dort fast perfekt.Nach einem weiteren Regenguss begannen kurz nach 18 Uhr die Kaiser Chiefs ihr Set.Haben mir gut gefallen,live viel besser als auf Platte.
Snow Patrol dagegen fand ich (bis auf "Run") eher schwach,der Gitarren-Ausfall war noch einer der Höhepunkte. ;)
Dass die Meinungen bzgl des Sounds auseinandergehen,kann ich verstehen.Als ich zwischenzeitlich mal im Stadion die Runde machte,konnte man Snow Patrol nur eher dumpf vernehmen,die Akustik im FOS-Bereich war dagegen 1A.

Kurz vor 21 Uhr (?) starteten unsere 4 Jungs dann in ein imo sehr geladenes,sehr emotionales Set.
Mir wurscht,wenn wer über die Setlist mosern will,aber live ist das immer noch etwas ganz anderes!
Bono's Schuhwechsel während I Will Follow war überraschend,aber selbst Edge grinste amüsiert. ;D
Obwohl die Stimmung auch von Beginn an schon toll war,kamen die Leute scheinbar erst ab All I Want Is You so richtig aus sich heraus,ab COBL ging stimmungsmäßig dann vollends der Punk ab!
Bei der sehr genialen Version von Sometimes musste nicht nur ich stark schlucken,vielen - auch Bono - war es anzusehen.
Sunday (ohne große Ansprache) ging in ein sehr wütend beginnendes Bullet über ("Bloody Wednesday"),das Please-Snippet fand ich sehr passend.Einer der absoluten Höhepunkte (das ganze Konzert war ein einziger!) folgte dann in Form von Running To Stand Still.Sehr,sehr emotional - still running.
Streets und vor allem One standen da nicht hinten an,wie schon bei LiveAid ging mir auch das Intro sehr nahe.
Nach One freute ich mich noch immer wie ein kleiner Dieb...nachdem ich ZooTV ja leider nicht miterleben durfte waren Zoo Station und The Fly (eh Top5-Fav-Song von mir) in diesen sehr fetten Versionen und mit Screenings natürlich ein feuchter Traum für mich.
Absoluter Hammer,kann ich nur sagen!!
Nun,da ich es live gesehen haben,habe ich auch an dem letzten Teil der Setlist (mit ABOY zwischen 2 ruhigen Songs) nichts mehr zu meckern.Vor allem nicht,wenn auch WOWY sich dort blicken lässt.
Ich glaube das Mädel,das Bono auf die Bühne
geholt hat,war dieselbe wie schon 2001 in der Waldbühne?!

Die Setlist war eine einzige Ansammlung von Leckerbissen,die die Jungs routiniert aber mit großer Spielfreude absolviert haben.
Bono war sehr gut bei Stimme und auch der Politikanteil und die Ansagen waren genau richtig,speziell bzgl London war weniger gestern tatsächlich mehr.
(und ich hätte trotzdem gern die Pferde galoppieren gehört!)

Ein genial-geiles Konzert,absoluter Hammer!
11 von 10 Punkten.

Und nun freue ich mich auf Rom! :)

Suche | XML | Mobile Version | Bookmark | Topicon